letzte Aktualisierung:
18.04.2017

Alle 5 Jahre wird in Icking ein neuer Maibaum aufgestellt.

Zuerst wird ein neuer Maibaum im Wald umgeschnitten und zum Wachhüttn-Platz gebracht.
Hier wird dieser dann bis zum Aufstellen Nachts in der Wachhüttn bewacht.
Jeder der Lust hat kann kommen und sich in die Wachhüttn setzten, etwas trinken und a bissl ratschen.
Die Wache ergibt sich immer aus zwei Maiburschen. Diese müssen insbesondere Nachts ein Auge auf dem Baum haben, damit dieser nicht geklaut wird.
Für das leibliche Wohl der Wache sind die Maimadln zuständig. Diese müssen immer zu zweit eine Brotzeit für die Wache bereitstellen.

Anfang Mai wird der Baum dann aufgestellt.

Danach gibt es ein großes Fest:

Zuerst wird gemeinsam zum Ickinger Maibaum marschiert.
Anschließend hält der „Oberbursch“ eine Rede am Maibaum. Der „Oberbursch“ ist zugleich der 1. Vorstand des Burschenverein Ickings.
Nach der Rede tanzt die Ickinger Jugend in Tracht um den Maibaum.
Danach wird zusammen zum Festzelt marschiert und hier wird dann getanzt und gefeiert.

Jeder ist herzlich zur Maifeier eingeladen

Katrin Zach
2. Schriftführerin